Hund Gaestenbuch

Gästebuch der Hundepension Isarwinkel

Hier finden Sie Gästebucheinträge meiner Kunden. Einfach durchschmökern und lesen, wie es den Hunden bei mir gefallen hat und wie die Besitzer über meine Pension denken.

Neuen Gästebucheintrag schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Felder mit einem Stern * sind Pflichtfelder
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Ihr Nachname mit dem Anfangsbuchstaben abgekürzt. Ihr Gästebucheintrag ist bald sichtbar – vor der Veröffentlichung erfolgt eine manuelle Spam-Prüfung.
70 Einträge
Anja K. und Benno G. mit der Großen Schweizer Sennenhündin Chilli aus Landshut schrieb am 24. Juli 2014:
Liebe Frau Feldsieper!

Nachdem unsere Chilli ja schon einmal eine Probenacht bei Ihnen war, war es letzte Woche soweit, dass sie für 3 Tage zu Gast in Ihrer Pension sein durfte.
Auch wenn ich dagegen anzukämpfen versuchte - mein Hundemamaherz blutete, denn so "lange" war ich noch nie ohne sie.
Aber da man einem Hund ja wirklich nichts vormachen kann, hat sich mein Gemütszustand auf Chilli übertragen, und so war der 1. Tag ein wenig getrübt.

Ich bin Ihnen wirklich sehr dankbar, dass Sie angerufen haben und "Ursachenforschung" betrieben haben, an was es liegen könnte, warum Chilli denn so anders ist als sie es bei ihrem ersten Besuch war.
Ab dem 2. Tag hat sich dann alles gelegt. Chilli hat sich im Gras gewälzt, war bei den Spaziergängen gut drauf und Sie konnten mir wirklich glaubhaft versichern, dass alles in Ordnung ist und sie ihren Spass hat.

Jetzt kann ich sie getrost auch mal für eine Woche bei Ihnen lassen, weil ich weiss, dass Sie einem wirklich alles sagen - sei es positiv, oder eben auch "negativ". Man weiss immer wie es dem Hund geht, und selbst wenn man mal das Bedürfnis hat 2 mal am Tag anzurufen - man hat bei Ihnen kein schlechtes Gewissen, weil Sie die Dinge, die Sie vorher sagen, eben auch so meinen.

Ich bin unendlich dankbar, dass es eine Hundepension wie die Ihre gibt.

Die Tatsache, dass Chilli die Nächte bei Ihnen wirklich direkt vor Ihrem Bett geschlafen hat zeigt, dass sie einfach den Menschenkontakt braucht. Und auch wenn von ihr mal ein nicht ganz so angenehmes Lüftchen wegging (um das mal so höflich wie nur möglich zu umschreiben) haben Sie einfach nur gedacht "Nase zu und durch" - Danke 😉

So, und bevor ich jetzt den Rahmen des Gästebuches sprenge höre ich jetzt auf. Auch wenn ich noch ewig weiterschreiben könnte, weil es eben so viel zu schreiben gäbe.

Nur eins noch: Nachdem wir Chilli geholt haben war sie genau derselbe Hund wie immer.
Es gab nur einen Unterschied bei unserer Heimfahrt. Denn ansonsten liegt sie regungslos im Auto, sodass man sich öfter mal fragt ob man den Hund auch wirklich eingepackt hat.
Diesmal stand sie alle 20 km auf, schaute durch die Kopfstützen nach vorne und man merkte ihr an, dass Sie sich dachte "Tatsächlich, ich bin wieder bei Herrchen und Frauchen ...." - aber so soll es ja auch sein 🙂
Familie R. mit Koijkerhondje Sammy aus Hohenbrunn schrieb am 24. Juni 2014:
Vielen Dank nochmals für die liebevolle Betreuung von Sammy während unseres 14-tägigen Urlaubs. Dank ihrer netten Mails und Fotos, die sie uns schickten, hatten wir während des ganzen Urlaubs immer ein gutes Gefühl und wussten, dass Sammy sich bei ihnen wohl fühlt. Die Möglichkeit, sich im ganzen Haus und Garten frei zu bewegen, sich seinen Schlafplatz aussuchen zu dürfen und einfach immer auch "menschlichen" Familienanschluss zu haben, war für unseren Hund sehr wichtig. Dazu kommen die täglichen Spaziergänge, die ja auch längst nicht überall selbstverständlich sind und natürlich auch die Fütterung, auf die sie großen Wert legen: schmeckt ihm das eine Futter nicht, scheuen sie den Aufwand nicht, solange zu probieren, bis der Hund zufrieden ist. Als wir ihn dann wieder abholten und zu Hause hatten, war alles wie immer: Sammy freute sich riesig, alle zu sehen, spielte sofort mit den Kindern und benahm sich so, als wäre er nie fort gewesen - eindeutig ein gutes Zeichen bei unserem Sensibelchen! Wir sind rundum zufrieden und werden bei unseren nächsten Reisen unseren Sammy immer wieder gerne bei ihnen "urlauben" lassen.
Gisela und Ulf M. mit den Cavalier King Charles Spaniels Ricky und Amaro aus Pullach schrieb am 21. Juni 2014:
Liebe Franziska,

jetzt endlich ein herzliches Dankeschön für die Betreuung von Ricki und Amaro.
Du kanntest die Buben ja schon von der Hundeschule, aber ein Urlaub bei Dir ist ja doch noch etwas anderes. Ich fand es sehr positiv, dass sich die beiden erst mal „vorstellen“ mussten, das hat gleich gut geklappt, sie waren sofort mitten drin in Deiner Meute, sodass wir für unseren Kurzurlaub ein gutes Gefühl hatten.
Das waren gerade die super heißen Tage rund um Pfingsten und Du hast den Tagesablauf danach gerichtet: Spaziergang um sechs Uhr, dann entspanntes Nichtstun im großen Garten, beiden hat es Spaß gemacht. Und Amaro war im Paradies: Schlafen im Bett!!, einfach toll.
Als wir die beiden abgeholt haben, waren sie total entspannt und wären sicher länger geblieben. Ricki und Amaro werden gern wieder Urlaub in Penzberg machen!

Noch mal danke,

Deine

Gisela M.
Familie A. mit Cockermix Buddy, knapp 1 Jahr aus München schrieb am 13. Juni 2014:
Liebe Frau Feldsieper,

nochmals möchten wir uns bei Ihnen für die liebevolle Betreuung von unserem Buddy bedanken. Schon beim ersten Besuch, dem Kennenlernen, waren wir begeistert von der Ruhe, die Sie ausstrahlen und die Ausgeglichenheit Ihrer Hunde und der Gasthunde. Sie haben sich reichlich Zeit für uns und unseren Angsthasen genommen und uns gleich wertvolle Tipps gegeben. Wegen seiner schlimmen Vorgeschichte (ausgesetzter Straßenhund) hatten wir Bedenken ihn wegzugeben. Dank Ihres professionellen Umgangs mit Hunden hatte Buddy keinen Stress sich bei Ihnen und Ihrer Rasselbande einzugewöhnen und genoss die Zeit bei Ihnen. Super ist es auch, dass die Hunde ins Haus dürfen und nicht im Zwinger gehalten werden. Seit dem Aufenthalt bei Ihnen ist Buddy auf unseren Spaziergängen viel selbstbewusster geworden. Auch möchten wir nochmals Danke sagen, dass wir wirklich jeden Tag anrufen durften und wir somit unseren Urlaub genießen konnten, da wir wussten, dass alles ist in Ordnung.
Buddy wird bestimmt wieder gerne Pensionsgast bei Ihnen werden.

Liebe Grüße

Familie A. mit Buddy
Cornelia P. mit Maltipoo „Basti“ aus Starnberg schrieb am 5. Juni 2014:
Liebe Frau Feldsieper,

vielen Dank auch nochmal für die tolle Betreuung von Basti. Da Basti erst 9 Monate alt war und sich im frühesten Welpenalter bereits eine Woche lang in der Tierklinik aufhalten musste, hatte ich schon etwas Angst ihn einfach in fremde Hände abzugeben um in den Urlaub zu fahren. Ich empfand es daher ausgesprochen beruhigend, dass Sie mir bei meinem ersten Besuch in Ihrem Zuhause alle Räumlichkeiten zeigten, sodass ich mich davon überzeugen konnte, dass die Hunde, die bei Ihnen zu Gast sind tatsächlich rund um die Uhr Familienanschluss haben. Sehr gut fand ich auch die Idee, Basti zunächst bei unserem zweiten Besuch für eine Stunde bei Ihnen zu lassen, um ihm damit zu zeigen, dass er auch wieder von mir abgeholt wird.

Basti hat sich sehr schnell bei Ihnen eingelebt und sogar mit Ihrem größten Hund Suerte Freundschaft geschlossen.
Als erleichternd fand ich auch, dass ich mich bei Ihnen telefonisch erkundigen konnte, ob es Basti gut geht, so dass ich völlig entspannt meinen Urlaub verbringen konnte, wissend, dass Basti seine Hundeferien in Penzberg genießt.

Ich werde Basti sicherlich wieder zu Ihnen bringen, wenn mich mein Urlaub in fernere Länder führt.

Herzliche Grüße

Cornelia P. mit Basti
Gustl und Gabriele K. mit Wuschel-Mix Einstein, 5 Jahre aus München schrieb am 10. Januar 2014:
Ein Hund namens EINSTEIN wollte die Flugreise von Herrchen und Frauchen nicht mitmachen, da er Flüge nicht leiden konnte. Kein Wunder, da er im Käfig von Mallorca nach einer Freikauf-Aktion aus der Tiertötung nach Deutschland ausgeflogen worden war. So beschloß er, Urlaub in Bayern mit netten Hundekumpels zu machen. Nach einer Recherche im Internet fand er eine „Großfamilie“, die er einem spießigen und sterilen Hundehotel mit Einzelzimmer und –bett vorzog.

Schon beim Kennenlernbesuch war er Feuer und Flamme. Wie er berichtete, genoß er einerseits die Gesellschaft der neuen Hundefreunde, andererseits zwang ihn sein angeborener Schlaftrieb, der nur beim Essen-
fassen mühsam unterdrückt werden konnte, häufig ins Büro und unter den Schreibtisch von Frau Feldsieper, die dankenswerterweise dafür Verständnis aufbrachte.
Ihre Bemühungen, dem Hund mit den vielen Namen (Einstein, Steini, Schnucko, Mauso – und nun auch noch: Steinchen) eine bessere Figur zu verpassen, unterlief er, indem er beim Rohfutter vornehme Zurückhaltung
bewies, und zwang sie, in ihre Trickkiste zu greifen, um doch noch einen Erfolg erzielen zu können.
„Steinchen“ hat seine Weihnachtsferien sehr genossen und freut sich schon auf den nächsten Urlaub in Penzberg.
Sylvia N. bzw. ihre Basset Fauve de Bretagene-Hündin Paula, 3 Jahre aus München schrieb am 6. Januar 2014:
"MEIN ZWEITES ZUHAUSE"
„Liebe Franziska Feldsieper und Meute,
Wenn ich ganz ehrlich sein soll, ich war ja dagegen. Und auch ein klein wenig beleidigt. MICH abgeben, eine Frechheit. Außerdem bin ich nun kein gewöhnlicher Hund, sondern berge schon ein paar Besonderheiten.
Nun ja, da wäre zum einen die Medikamentengabe die pünktlichst alle 12 Stundenerfolgen muss
und zum anderen bin ich im Allgemeinen (besonderes Futter) und sowieso (ich schlafe am liebsten im Bett) sehr anspruchsvoll.
Als ich dann allerdings ein wenig bei Euch war, habe ich meine Meinung über die Hundepension zu 100 % geändert.
Hier bekommt das Wort „Pension“ eine ganz neue Bedeutung. Man sollte es in „Hunde-Paradies“ umändern.
Denn so habe ich meinen Aufenthalt bei Dir und Deiner Meute empfunden.
Ihr habt Euch so gut um mich gekümmert und liebevoll aufgenommen, dass ich glatt vergessen habe, dass ich meine Familie solange nicht sehen konnte. Die Zeit verging wie im Flug, was auch daran lag, dass ich als sozusagen "Einzelhund" die anderen Hunde mal sehr erfrischend und interessant fand und ich meiner Lieblingsbeschäftigung dem Spielen,rennen und schnüffeln auf dem großzügigen eingezäuntem Gelände nachgehen konnte. Bei den alltäglichen Gassitouren konnte ich auch die ein oder andere Fuchs, Wildspur aufspüren. Aber Frauchen und Ihr habt ja darauf bestanden, dass ich draußen nicht von der Leine komme, also hatte der Fuchs keinen Stress mit mir und Ihr auch nicht.
Ich freue mich schon wieder auf meinen nächsten Aufenthalt (inzwischen war ich schon mind. 7 mal in Urlaub)
bei Euch, der immer eine ansprechende Abwechslung für mich sein wird. Jetzt wo ich Euch kennen, schätzen und lieben gelernt habe.
Bis dann und vielen Dank für die herausragend gute Pflege.
Eure Paula"
Familie Ludäscher mit Gos d‘Atura-Rüde Rico, 4 Jahre aus Haar bei München schrieb am 2. Januar 2014:
Liebe Frau Feldsieper!

Was war das für ein schönes Gefühl, dass Rico uns nach der Abholung aus Ihrer Hundepension nicht wie sonst die kalte Schulter gezeigt hat, sondern ganz ausgeglichen und glücklich war und sich (einigermaßen) über unser Erscheinen gefreut hat! Vielen lieben Dank dafür!!!!Auch wenn wir beim Kennlerntermin im Herbst schon ein super Gefühl hatten, dass wir bei Ihnen richtig sind, hat uns das komplett überzeugt.

Im Urlaub ohne Hund konnten wir trotz Heimweh nach unserem Süßen perfekt entspannen, weil wir durch den Mailkontakt und Ihre liebevollen, ausführlichen Schilderungen auf dem Laufenden gehalten worden sind.

Klar wissen wir, dass unser kleiner Macho nicht perfekt erzogen ist und sich ganz schön aufführen kann, aber trotzdem hatten wir bei der Abholung nicht das Gefühl, dass Sie uns oberlehrerhaft zu richtig guten Hundebesitzern machen und verbiegen wollen und über uns die Nase rümpfen. Bei Ihnen darf ein Hund noch Hund sein und muss nicht ängstlich aufs Wort folgen und Rolle rückwärts können – das ist voll in unserem Sinne!!!

Bewundernswert ist Ihr Umgang mit all den Hunden, die krank und alt sind. Wenn Sie mal Unterstützung für einen Tag oder so brauchen , dürfen Sie sich gerne bei uns melden. Leider ist die Entfernung zu groß, als das man mehr Hilfe anbieten könnte, aber manchmal ist ein bisschen ja besser als gar nichts.

Machen Sie weiter so!!! Bis demnächst

Ihre Familie Ludäscher aus Haar bei München
Rosemarie N. mit Podenco-Mix-Hüdin Zora aus Egmating schrieb am 14. Dezember 2013:
Liebe Franziska,
im Herbst war ich im Urlaub und meine Zora durfte bei Dir Urlaub machen. Ich habe mich gut erholt, weil ich wusste, dass Zora bei Dir gut aufgehoben ist. Sie war absolut entspannt, wie ich sie abgeholt habe - keine Spur von Stress, trotz vieler Hunde. Was ich ganz toll bei Dir finde, ist dass die Hunde sich im ganzen Haus frei bewegen können. So konnte Zora immer, wann sie wollte, ein ruhiges Plätzchen für ihre Siesta finden - sie ist mit ihren 10 Jahren ja auch nicht mehr die Jüngste und braucht nicht den ganzen Tag Trubel.
Ich weiss zwar noch nicht, wann und wo ich meinen nächsten Urlaub verbringe - aber Zora wird sicher wieder bei Dir Urlaub machen.

Bis dahin liebe Grüsse
Rosi
Reinhild Sch. mit Cockerhündin Ronja aus Iffeldorf schrieb am 13. September 2013:
Liebe Frau Feldsieper,

unsere Ronja war ja jetzt das erste Mal für drei Tage bei Ihnen in Pension, und ich möchte Ihnen kurz meinen Eindruck hierzu mitteilen:

Als große Überschrift für Ihren Umgang mit den Hunden würde ich den Begriff "entspannt" wählen. Wie entspannt Sie mit den Tieren umgehen, das hat mich gleich angesprochen. Entspannt und liebevoll und ohne die große Hundeversteherin herauszukehren, die Sie ganz sicher sind, wenn ich mir auf Ihrer Mensch-mit-Hund-Seite Ihre Ausbildung anschaue.

Ganz schön fand ich, wie Sie die Sprache der Tiere interpretiert haben. Zum Beispiel die Sprache von Ronja, wenn Sie beim Zubereiten des Futters sagt "Wenn ich jetzt hier in vier Minuten nicht endlich was kriege, dann fall ich auf der Stelle tot um".

Ihre eigenen sowie die Gasthunde wirkten ebenfalls total entspannt und happy. Bei manchen ist mir aufgefallen, dass sie grinsten. Kein Wunder. Wie Sie sagten, bekommen sie ja auch selbstzubereitetes gutes Futter und dürfen ein- bis zweimal am Tag mit Ihnen Gassi gehen.

Der Platz, den Sie für Ihre Pension gefunden haben, ist absolut top. Das Haus mit dem Riesenauslauf im Garten und der sicheren Umzäunung - ein Hundeparadies. Besser geht es gar nicht. Ich hatte gleich ein ganz großes Vertrauen darein, dass Ronja in Ihrer Pension in den besten Händen ist und bin froh, jetzt einen Platz in unserer Nähe gefunden zu haben, an dem unsere süße Ronny bei Bedarf immer mal ein zweites Zuhause haben kann.

Freundliche Grüße
von Reinhild Sch. (mit Ronja)

P.S. Ich fand es auch gut, dass Sie gar kein Problem damit hatten, dass ich ganz hundemuttermäßig täglich einmal angerufen habe.